Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?
Springe direkt zum Menü
Entwicklung/Ziele
In Krisenzeiten ist es wichtig,
zuverlässige und kompetente
Partner zur Seite zu haben!

Entwicklung/Ziele

Mitarbeiter Gruppenfoto Gutachter, Ziviltechniker, Statiker, Sachverständiger, Bauphysiker

Die Ziviltechnikerkanzlei und das Sachverständigenbüro wurden von Dipl.-Ing. Karl Sterkl im Jahr 1984 in Walding gegründet.

Im Jahre 1990 übersiedelte das Unternehmen aufgrund des stetigen Wachstums und aus infrastrukturellen Gründen nach Linz in die Starhembergstraße 11, einige Jahre später dann in die Pillweinstraße 12.

Im August 2000 wurde die Niederlassung Amstetten eröffnet.

Im September 2000 trat Dipl.-Ing. Martin Schörkhuber als Partner in die bestehende Firma ein und sie wurde in eine Ziviltechniker GmbH umgewandelt.

Von 2001 bis 2005 konnten weitere Niederlassungen in Wien, Salzburg und Graz eröffnet werden. Sterkl, Schörkhuber & Partner ist nicht nur in Österreich, sondern auch international tätig. Zwischen 2003 und 2009 wurden ebenso Niederlassungen in Tschechien, Slowenien, Bulgarien, Rumänien sowie der Slowakei gegründet.

Am ungarischen Markt sind wir seit 2003 mit der Tochterfirma LCS Mérnökszakértö Iroda Kft vertreten. Seit 2002 ist Sterkl, Schörkhuber & Partner auch Mitglied des internationalen Sachverständigennetzwerkes vrs adjusters. In diesem globalen Netzwerk von Loss Adjuster sind wir Partner für Österreich, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Rumänien und Bulgarien.

Aussenfassade Ziviltechniker Linz

Zentrale Leonding

Im Jahr 2006 wurde aufgrund des stetigen Wachstums auch das Büro in der Pillweinstraße zu klein, daher übersiedelte das Büro an seinen jetzigen Standort in der Kornstraße 4 in Leonding.

Im Jahr 2007 kam es zu umfangreichen Umgründungsmaßnahmen. Es wurden im Laufe des Jahres vier Tochtergesellschaften (SSP-Schadenservice GmbH, SSP-West Schadenservice GmbH, SSP-Ost Schadenservice GmbH und SSP-ZT GmbH) gegründet. Diese haben nunmehr alle operativen Tätigkeiten von der Sterkl, Schörkhuber & Partner Ziviltechniker GmbH übernommen.

Im Jahr 2008 folgte die fünfte Tochtergesellschaft namens vrs-SSP GmbH, welche für unsere internationalen Schäden zuständig ist. Dieses Unternehmen ist Teil des internationalen Netzwerkes vrs adjusters, wodurch von uns weltweit Schadensabwicklungen durchgeführt werden können.

Im Jahr 2009 wurde die Filiale Innsbruck, welche mittlerweile aus Platzgründen nach Hall in Tirol übersiedelt ist, als sechste Niederlassung in Österreich gegründet. Im Februar 2010 haben wir unsere siebte Niederlassung im Chemiepark Linz eröffnet, im Frühling 2011 unsere achte Niederlassung in Horitschon und 2013 die neunte Niederlassung in Bad Ischl. Im März 2016 wurde die zehnte Niederlassung in Villach eröffnet.

Zusammenfassung

Somit besteht die Sterkl, Schörkhuber & Partner ZT GmbH nunmehr aus zehn Niederlassungen in Österreich und sechs Niederlassungen in Zentraleuropa und wird von über 100 Mitarbeitern tatkräftig unterstützt.